Grasmilben können den Sommer vermiesen


“Grasmilben? Was ist das denn?”, habe ich im letzten Jahr den Hautarzt gefragt, als der schließlich als vierter Arzt endlich die richtige Diagnose gestellt hat. Bis dahin gab es die unterschiedlichsten Vermutungen, was unsere Familie quält: besonders gemeine Mückenstiche, Windpocken etc.

Grasmilbe Dann also Grasmilben … und die hatten sich nicht nur in unserem Garten breit gemacht. Auch in der Nachbarschaft wussten viele ganz genau, was Grasmilben sind und wie sehr sie einem den schönen Sommer vermiesen können. Der Juckreiz ist so stark und hält bis zu zwei Wochen an, da verzichtet mancher schließlich sogar freiwillig auf den Besuch im Garten, sei er auch noch so schön.

Unseren Garten habe ich inzwischen einmal komplett umgegraben, der Rasen ist neu gepflanzt und wird mindestens einmal in der Woche gemäht (was der einzige wohl wirklich sinnvolle Tipp ist, den man bekommt) und noch habe  ich die Hoffnung, dass das ein bisschen hilft, denn ein wirksames Gift oder ähnliches Mittel gibt es leider nicht.

Da aber nicht nur meine Nachbarn und ich, sondern auch viele andere Menschen schon Bekanntschaft mit den Grasmilben gemacht haben – wissentlich oder vielleicht sogar bisher unwissentlich – waren die Tiere, die einem den eigenen Garten verleiden können, dann auch Thema bei WDR 2.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Ein ausführliches Infoblatt zu den zwar kleinen, aber gar nicht possierlichen Tierchen gibt es auch auf den Archivseiten der Quintessenz.

, ,

  1. #1 von Jochen Bremersdorf - 7. Juli 2009 zu 11:21

    Hallo Herr Sauerwein,
    interessanter Bericht über die Grasmilben und vor allem in dem Infoblatt war noch einiges drin, was ich nicht wußte. Wir sind auch lange Zeit geplagt worden und haben unseren Garten tatsächlich über andauerndes Rasenmähen wieder milbenfrei bekommen. Drücke Ihnen den grünen Daumen, dass Sie Ihren Garten ohne Milben genießen können.

(wird nicht veröffentlicht)
  1. Bisher keine Trackbacks.