Artikel zum Thema: Bildung

Deutscher Weiterbildungstag 2010

Deutscher Weiterbildungstag 2010 Anspruch und Wirklichkeit – zwischen beiden gibt es in vielen Bereichen häufig eine große Diskrepanz. So ist es wohl auch bei der Weiterbildung.

In Deutschland wird über den Fachkräfte-Mangel gejammert und überall wird die berufliche Aus- und Weiterbildung als eines von einigen Mitteln gegen diesen Mangel genannt. Selbst der Bundespräsident hat kürzlich noch mal die Bedeutung der Weiterbildung betont und ist auch Schirmherr des Deutschen Weiterbildungstages 2010.

Aber wie sieht es in der Wirklichkeit aus? Wenn man sich diesen Bereich anschaut, scheint es nicht gerade so, als wäre die berufliche Weiterbildung eine Sparte, die umjubelt und entsprechend gewürdigt wird. Im Gegenteil. Dort werden häufig vergleichsweise niedrige Löhne gezahlt, und die Zukunft für viele Maßnahmen und damit für die Lehrer und Ausbilder sieht nicht rosiger aus, seit die Bundesregierung ihr Sparpaket beschlossen hat. Als Folge drohen auch deutliche Einschnitte bei den Weiterbildungsmaßnahmen, die noch von der Bundesagentur für Arbeit bezahlt werden. Für das WDR 5 Morgenecho habe ich mit Beteiligten gesprochen …

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

,

Keine Kommentare

Studentendemos – nächste Runde im Bildungsstreik

plakat-bildungsstreik-2010 Mehrere hunderttausend Studenten gingen beim großen Bildungsstreik 2009 für bessere Bildungschancen auf die Straße. Sie forderten unter anderem die Abschaffung der Studiengebühren und protestierten gegen die vor einigen Jahren neu eingeführten Bachelor- und Masterstudiengänge.

Pünktlich vor dem großen Bildungsgipfel, den Bundeskanzlerin Angela Merkel für den 10. Juni einberufen hat, gehen die Studenten und Schüler in rund 70 deutschen Städten wieder auf die Straße. In ihren Augen ist bisher nicht genug passiert und die Reformen laufen zu langsam. Auch in Köln und Bonn werden mehrere tausend Demonstranten erwartet.

Aber was ist seit der großen Streikwelle 2009 mit Hörsaal-Besetzungen und Demonstrationen denn passiert? Für das WDR 5 Morgenecho habe ich darüber am Beispiel der Uni Bonn berichtet:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

, , ,

Keine Kommentare

Jugend forscht 2010: Gymnasium aus Bad Münstereifel sahnt ab

Jugend forscht 2010 Physik oder Chemie sind schon in der Schule nicht unbedingt jedermanns Sache. Aber während die einen schon beim Gedanken an Widerstände oder Periodensysteme eine Krise bekommen, geben andere auch noch ihre ganze Freizeit für die Naturwissenschaft her. Die Besten unter ihnen gewinnen mit etwas Glück bei “Jugend forscht”. In diesem Jahr hat das St. Michael-Gymnasium aus Bad Münstereifel insgesamt sechs Preise eingefahren …

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

, , , ,

Keine Kommentare

Lehrer und Eltern sauer nach Sommer-Interview

NRW-Schulministerin Barbara Sommer Die Schulen sollen endlich ihren Lernstoff entrümpeln … etwa so war das zu verstehen, was die nordrhein-westfälische Schulministerin Barbara Sommer in einem WDR-Interview sagte, als es um die Kritik am so genannten Turbo-Abitur ging. In einer Woche, in der neben Studenten auch viele Schüler auf die Straße gegangen waren, wollte die Ministerin Kritik am Abitur nach 12 Jahren nicht gelten lassen. Das Ministerium habe inzwischen die Kern-Lehrpläne verschlankt und jetzt seien die Schulen gefragt und müssten sich auch von Lernstoff trennen, um für Schüler und Lehrer zumutbaren Unterricht zu ermöglichen.

Auf das Interview reagierte die Opposition im Landtag mit deutlicher Kritik. Von der SPD hieß es dazu, Sommers Äußerungen seien nichts anderes, als die Verantwortung am Turbo-Abitur auf die Lehrkräfte abzuschieben. Für die “dilettantische Umsetzung des Abiturs in zwölf Jahren [...] und der unzumutbaren Unterrichtsverdichtung in den fünften bis siebten Klassen der Gymnasien” sei schließlich die schwarz-gelbe Landesregierung selbst verantwortlich, so die SPD weiter. Und die Grünen nannten es “billig”, den Schwarzen Peter den Schulen zuzuschieben.

Logisch, dass die Äußerungen der Schulministerin aber nicht nur in der Politik, sondern auch von Lehrern und Eltern gehört wurden. Darüber habe ich für das WDR 5 Morgenecho berichtet:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Zusammengefasst klangen die Reaktionen auf das Sommer-Interview bei WDR 2 in den Regionalnachrichten so:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Momentan bin ich vor allem froh, dass meine Kinder noch ein paar Jahre zu klein für die Schule sind. Mir graust es jetzt schon davor, was man da als Eltern mit seinen Kindern alles erleben muss. Ich gehöre sicherlich nicht zu den Menschen, die sagen, dass früher alles besser war – aber ob sich die Dinge heute zum Besseren entwickeln, da bin ich mir in puncto Schule leider überhaupt nicht sicher.

, ,

1 Kommentar

Studierende klagen über Bachelor- und Master

Hörsaal in der Uni Bonn Die Proteste der Studierenden waren in diesem Sommer anscheinend laut genug. Nach der massiven Kritik an den neu eingerichteten Bachelor- und Masterstudiengängen hat sich die Kultusministerkonferenz mit möglichen Verbesserungen beschäftigt. Die Studienzeiten sollen flexibler auf bis zu acht Semester statt bisher sechs ausgedehnt werden. Und auch die Prüfungsdichte soll reduziert werden, um den Druck von den Studierenden zu nehmen.

Am Tag der Kultusministerkonferenz habe ich mich mit Studierenden und einem Professor der Uni Bonn über das Thema unterhalten, die mir erzählen sollten, was sie besonders beim Bachelor stört.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Dieser Beitrag zum Thema lief bei WDR 5 in der Sendung Westblick.

, , ,

Keine Kommentare