Artikel zum Thema: Buntes

Hundertfüßler Teil 3: mit 100 Grad im Haus gegrillt

Im Interview mit dem Schädlings-Experten Drei Wochen lang hat der Hundertfüßler von Hennef seinen Besitzer geärgert und die Journalisten beschäftigt. Vor drei Wochen war das Tier aus einer Plastikdose entkommen und mehrere Versuche eines Kammerjägers, das Tier mit Fallen einzufangen, waren erfolglos.

Für den Besitzer bedeutete das, dass er drei Wochen lang nicht in seine Wohnung zurück durfte, weil das Ordnungsamt um seine Gesundheit fürchtete. Jetzt haben Schädlingsbekämpfer dem Ärger und dem Tier endgültig ein Ende bereitet – auf durchaus ungewöhnliche Weise: Sie haben die Luft im ganzen Haus auf knapp 100 Grad aufgeheizt. Nachdem der Hundertfüßler die Grillen als Lockfutter in den Fallen verschmäht hatte, wurde er jetzt quasi selbst gegrillt.

Mit dem kleinen WDR-Satelliten-Smart habe ich für 1Live

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

und WDR 5 darüber live im Programm berichtet. Und hier hört man man wieder … live is live … mitten in der Übertragung bricht die Satelliten-Übertragung ab … aber hören Sie selbst:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Und wer vom Hundertfüßler nicht genug bekommt, hier noch mal die 2:30-Zusammenfassung, die bei SWR 1 Rheinland-Pfalz lief:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Damit ist die Geschichte vom Hundertfüßler jetzt endgültig beendet … bis das nächste sonderbare Tier wieder irgendwo ausbricht :-)

, ,

Keine Kommentare

Hennefer Hundertfüßler Teil 2: jetzt soll ihm eingeheizt werden!

Skolopender Die zirpenden Grillen haben als Lockmittel nichts gebracht – jetzt soll der giftige Hundertfüßler im übertragenen Sinne selbst gegrillt werden!

Über den giftigen Hundertfüßler von Hennef war ja auch schon bei mir zu lesen. Und dieses Tier macht seinem Besitzer immer größeren Ärger. Vor zwei Wochen war der Hundertfüßler aus einer Plastikdose ausgebrochen, vermutlich weil eine Katze die Dose vom Schrank heruntergeschmissen hatte. Seitdem ist die Wohnung vom Ordnungsamt versiegelt, und der Mieter musste bei Verwandten unterkommen.

Auch nach zwei Wochen konnten die Schädlingsbekämpfer mit diversen Fallen das Tier nicht fangen. Jetzt soll dem Hundertfüßler (fachlicher Name: Skolopender) im wahrsten Sinne des Wortes ordentlich eingeheizt werden. Damit der Mieter und Halter des Tieres nämlich irgendwann auch noch mal wieder nach Hause kann, soll das komplette Haus in den nächsten Tagen aufgeheizt werden. Auf 100 Grad!!!

Für WDR 2 habe ich darüber berichtet – hier noch mal zu hören:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

, ,

Keine Kommentare

Ackerdiebe und Feldvandalen

Mehr als eine Handvoll Obst ... Viele Landwirte sind sauer! Immer häufiger kommt es nämlich vor, dass sie ihr Feld kommen und es dort Stellen gibt, wo nichts mehr zu ernten ist. Entweder, weil Ackerdiebe schon vorher da waren und geklaut haben oder weil durch Vandalismus eine Menge kaputt gemacht wurde. Und dabei geht es nicht nur um eine Handvoll Äpfel, die gestohlen werden oder ein paar kaputt getretene Porree-Stangen.

Problematisch für die Landwirte ist das natürlich vor allem in Ballungsräumen, wo viele Menschen wohnen und es vergleichsweise weniger Landwirtschaft gibt – zum Beispiel im Raum Köln-Bonn. Für den WDR war ich im Rhein-Sieg-Kreis unterwegs in Sachen Ackerdiebe und Feldvandalen. Hier der Beitrag, der bei WDR 5 lief …

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

, ,

Keine Kommentare

Kleiner Hundertfüßler macht großen Ärger

Warnung vor dem Gift im Hundertfüßler-Haus Es ist ja schon faszinierend, was für Tiere sich manche Menschen freiwillig in die Wohnung holen. Aber wehe, wenn die Tiere dann mal nicht das machen, was sie sollen.

Wenn zum Beispiel ein giftiger Hundertfüßler einfach aus einer Plastikdose flüchtet, dann ist aber Alarm. Und deshalb dürfen ein 27-jähriger Mann aus Hennef und seine Lebensgefährtin seit einer Woche nicht zurück in ihre Wohnung. Die hat nämlich das dortige Ordnungsamt versiegelt, nachdem jede Menge Fallen für den Hundertfüßler aufgestellt wurden.

Diverse Fotografen und Kameraleute - im Hintergrund der Schädlingsbekämpfer Aber nicht nur der Mieter ärgert sich über den ungehorsamen Hundertfüßler. Ärgerlich ist das Ganze wohl auch aus Sicht einiger Nachbarn, die verunsichert sind, weil sie sich fragen, ob der Hundertfüßler überhaupt noch in der Wohnung ist oder ob er womöglich ihren Hund beim Gassigehen anfallen könnte.

Und so hält der gerade mal sieben Zentimeter große Hunderfüßler viele Leute auf Trab. Einschließlich mir, der ich am Freitag genauso wie viele andere Journalisten darüber berichten sollte, ob das Tier denn in eine der aufgestellten Fallen getappt ist. Und man könnte sagen: Der Hundertfüßler macht wieder nicht das, was er machen soll. Zu hören unter anderem bei SWR 1 …

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

, ,

Keine Kommentare

Lotto spielen gegen die Schulden der Stadt

lottokugeln Zwölf Millionen im Jackpot – da haben sich in einer Bierlaune einige Bornheimer am Tresen überlegt, warum füllen wir nicht auch mal für die Stadt einen Lottoschein aus? Die Haushaltslage ist schlecht … 18 Millionen Euro Defizit … da würde sich die Stadt doch bestimmt über einen Lottogewinn freuen.

Gesagt, getan, und prompt landete der ausgefüllte und bezahlte Lottoschein im Amtsbriefkasten der Stadt Bornheim. Inklusive Brief der anonymen Spender, in dem sie ihre Idee zur Schuldentilgung selbst als “unkonventionellen Versuch” bezeichnen.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

, , ,

Keine Kommentare

Ein DSDS-Sieger und seine Fans

Daniel Schumacher Die Halbwertzeit der meisten Superstars, die aus “Deutschland sucht den Superstar” (DSDS) geboren werden, scheint nicht sonderlich lang zu sein. Wer weiß tatsächlich noch, wie der Sieger der dritten oder vierten Staffel hieß? Immerhin die Fans des Siegers der sechsten Staffel erinnern sich noch sehr gut. Am Wochenende war der 22-jährige Daniel Schumacher auf seiner Promotion-Tour zur neu veröffentlichten Single unter anderem auch in Essen zu Besuch.

Daniel Schumacher Und für diejenigen, die den Rummel um DSDS nicht verfolgen und auch ganz allgemein das Fan-Dasein nicht nachvollziehen können, muss umso unglaublicher gewesen sein, was sich da für Szenen abspielten. Im Publikum waren unter anderem Fans aus Hamburg oder Ulm angereist. Sie hatten Daniel auch schon bei seinem vorangegangenen Auftritt in Leverkusen besucht, der am selben Tag vorher stattgefunden hatte – und einige ganz Hartgesottene hatten ihn sogar auch noch in Bergisch Gladbach erwischt, um dann fix nach Essen zu fahren.

Daniel Schumacher Warum tun Menschen so etwas? Die Frage können selbst die Fans nur schwer beantworten. Er ist so “toll”, “süß”, “nett” … er “singt gut” … die Standardantworten. Eines allerdings unterscheidet ihn vielleicht tatsächlich von vielen anderen “Stars”. Nach seinen zwei Songs, die er unplugged gesungen hat, hätte man meinen können, dass es ein kurzes Gastspiel würde – wurde es dann aber nicht!

Daniel Schumacher Fast zwei Stunden (!!!) lang hat Schumacher mit scheinbar unendlicher Geduld Autogramme geschrieben … auf Poster, Karten, Fotos, Arme, Beine, T-Shirts … hat sich fotografieren lassen … hat Menschen umarmt und Hände geschüttelt … bis am Ende tatsächlich jeder Fan sein persönliches Stück Schumacher mit nach Hause nehnmen konnte.

Deshalb lieben ihn wohl seine Fans – weil er mehr gibt, als viele andere Stars. Wohl auch, weil er mehr geben muss – um nicht schließlich doch das Schicksal der vielen anderen Casting-Show-Sieger zu teilen, an die sich wenige Jahre später keiner mehr erinnert.

,

Keine Kommentare

Elektro-Fahrspaß, Männermobil und Schauspieler auf der Essen Motor Show 2009

Tesla Die Arbeit hat mich vor einigen Tagen mal wieder auf die Essen Motor Show geführt. Dabei hatte ich die Gelegenheit, zum ersten Mal in einem Elektroauto fahren zu können. Aber nicht in einem kleinen Schmalspur-E-Wagen, sondern in einem rassigen Sportflitzer. Der Tesla ist in Kalifornien schon ein richtiges Kult-Fahrzeug und könnte es sicherlich auch bei uns werden … wenn da nicht der stolze Preis von 100.000 Euro wäre. Aber sonst sind die Daten beeindruckend: 248 PS, 0-100 km/h in 3,9 Sekunden … den Rest erzähle ich hier:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Bar im Männermobil Während der Tesla wohl eines der kleinsten Fahrzeuge auf der Essen Motor Show 2009 war, dürfte das nächste wohl das größte gewesen sein. Ein Wohnmobil auf der Motorshow? Dieses Wohnmobil war aber nicht einfach irgendeins, sondern ein Männermobil! Eigentlich als Marketing-Gag gebaut, aber inzwischen gibt es nach Herstellerangaben doch so viele Anfragen, dass das Fahrzeug vermutlich tatsächlich bald gebaut werden könnte.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Norbert Heisterkamp Und als Abschluss meines Motorshow-Artikels noch ein Interview mit einem Schauspieler, den viele als Harry aus “Alles Atze” kennen dürften – oder aber als den größten der sieben Zwerge aus dem Kino. Schauspieler Norbert Heisterkamp ist bekennender Motorrad- und Autofan. Wobei “Fan” vielleicht etwas harmlos klingt, wenn man von jemandem spricht, der sein geliebtes Motorrad im Winter ins Wohnzimmer holt und es als Telefonbänkchen benutzt.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

,

Keine Kommentare

Essen Motor Show – Autos oder Frauen?

ems0 Wenn Männer auf der Essen Motor Show ihre Fotoapparate zücken, dann kann man nicht immer ganz sicher sein, was sie eigentlich hauptsächlich fotografieren wollen.

Sind es tatsächlich die Fahrgestelle aus Metall? Oder richtet sich der Fokus dann doch vielleicht eher auf die “Fahrgestelle” aus Fleisch und Blut?

Beim Beobachten der Männer in den Messehallen kann man da bei einigen schon eine recht eindeutige Tendenz ausmachen ;-)

An der Qualität meiner Bilder erkennt man ja, dass ich nur mit dem Handy fotografiert habe. Und fotografiert habe ich nur, um mal typisches Männerverhalten zu dokumentieren … und dass dann auch ein paar Damen mit auf den Fotos zu sehen sind, war mir gar nicht so bewusst … ehrlich :-)

,

Keine Kommentare

REWE-Hausverbot für ALLE Schüler

REWE-Markt in Bornheim Diebstähle, Pöbeleien und aufgerissene Verpackungen – der Inhaber eines REWE-Supermarktes in Bornheim hatte wohl die Nase voll. Als ihm dann auch noch einige der Schüler frech kamen, reagierte er nur zu verständlich und erteilte den Schülern Hausverbot. Aber nicht etwa einigen erwischten Schülern, sondern pauschal allen Schülern. Und das, wo sich in unmittelbarer Nähe eine Schule mit über 400 Schülern befindet.

Er wisse selbst, dass es nur einige schwarze Schafe seien, aber er habe sich zum Handeln gezwungen gesehen. Dass die Resonanz auch der Medien aber so groß sein würde, damit hat er vielleicht nicht gerechnet. Inzwischen hat es erste Gespräche mit der Schulleitung gegeben und es werden Gespräche mit Schülern und Elternvertretern folgen, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Die Schilder sind abgenommen und die Schüler seien auch als Kunden wieder willkommen. Er habe vor allem auf die Situation aufmerksam machen wollen.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Ob auch hier die Aussage gilt, dass auch schlechte PR gute PR ist? Auf jeden Fall hat er es mit ein paar Schildern in Radio und Zeitung geschafft – und welcher Supermarkt kann das schon von sich sagen?

, ,

Keine Kommentare

Zurück in die Steinzeit – ohne Telefon und Internet

Deutsche Telekom Wie sehr man sich an manche Dinge im Alltag gewöhnt hat, merkt man meist erst, wenn man sie mal nicht mehr hat. So mussten die Menschen in den drei Ortschaften Litterscheid, Honscheid und Stockum im Rhein-Sieg-Kreis erleben, wie es früher mal war: damals, als man noch kein Telefon und Internet hatte.

Da fahren Heim-Arbeiter auf einmal täglich zu Mc Donalds und Rentner fühlen sich in die Steinzeit zurückversetzt. Schwierig vor allem, wenn die Ehefrau sich ausgerechnet dann am Samstagabend den Fuß bricht und kein Krankenwagen gerufen werden kann …

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Dieser Beitrag lief bei WDR 2. Und falls sich jemand fragt, warum die Leute dort denn nicht mit dem Handy telefonieren … ich war für gut zwei Stunden da – und zwei Stunden in einem Funkloch. Aber schön ist es in der Gegend irgendwo zwischen Eitorf und Neunkirchen-Seelscheid :-)

, , ,

Keine Kommentare